Drückergarnitur einer Haustür

haustüren

Die Zeiten einer Haustür bei der es schlichtweg darum ging, dass eine Tür das Haus verschließt oder öffnet sind längst passé. Nicht nur sicherheitstechnisch, sondern auch optisch wird einer Haustür immer mehr abverlangt und dabei darf die richtige Drückergarnitur nicht fehlen.

Drückergarnituren werden immer auffälliger und der Kunde will es extravaganter, jedoch ist so eine Garnitur nicht nur zum optischen Ausgleich nötig. Sie macht eine Haustür erst richtig sicher und funktionstüchtig.

Schutz durch Drückergarnitur

Vor allem sollte eine Haustür während der kalten Jahreszeit dafür sorgen, dass die Wärme nicht aus dem Haus gelangt und anders herum die Außentemperatur genau so wenig eindringt. Genau so sollte ein gewisser Schallschutz geboten werden. Diese Funktionsvorteile hat eine Haustür dem speziellen Material und den Dichtungen zu verdanken, jedoch rundet erst die richtige Drückergarnitur das ganze ab, was beim Kauf einer neuen Haustür oft nicht bedacht wird.

Drückergarnituren sollten die objektspezifischen Normenvorgaben erfüllen und auch ein gutes Design haben. Es gibt sie in unterschiedlichen Oberflächenvarianten und sie besitzt technische Eigenschaften. Sie besteht aus Türgriffen, einem Garniturprofil und einem Sicherheitsschloss. Bei der Montage einer Drückergarnitur, muss vor allem darauf acht gegeben werden, dass keine Schwachstellen in der Isolation entstehen. Das enthaltene Sicherheitsschloss sollte es Einbrechern schwer bis unmöglich machen, durch Öffnungs-Tricks in das Haus einzutreten.

Verarbeitung einer Drückergarnitur

Die Verarbeitung einer Drückergarnitur ist entscheidend bei der Stabilisation. Materialien, welche zur Herstellung verwendet werden sind vielfältig. Aus Schmiedeeisen, Stahl, Aluminium, Messing, Eisen oder Kunststoff werden diese hergestellt. Allerding gibt es zwei Bauarten. Einmal die Variante, bei der Schloss und Drücker in eine Garnitur integriert werden und einmal die, bei der Türschloss und Drücker getrennt voneinander in die Tür als jeweils einzelnes Element eingebaut werden.