Kategorie: Inneneinrichtung

Das Innenleben eines Shops

Ladenbau

Ganz egal, ob Sie Ihr Geschäft neu einrichten oder gerade erst eröffnen: Wer heute Kunden überzeugen will, muss etwas Besonderes bieten. Das gilt nicht nur für Ihre Produkte, sondern vor allem auch für Ihren Shop. Aufwändig gestaltete Verkaufsflächen, auf denen Waren perfekt in Szene gesetzt werden und ein schlüssiges, hochwertiges Designkonzept – das alles leistet hochwertiger Ladenbau.

(mehr …)

Wandpaneele aus Stein: Gewinnung und Herstellung von Marmor

Wandpaneele aus Stein verhelfen Ihnen zu ein bisschen mehr Natur im eigenen Zuhause. Natürlich sollte es nicht irgendein Naturstein sein, sondern sie sollten sich gut überlegen, welches Material Sie einsetzen. Hierzulande ist beispielsweise Marmor einer der luxuriösesten Rohstoffe, doch grade das macht ihn so besonders. Wir zeigen Ihnen, wie Marmor gewonnen und hergestellt wird.

(mehr …)

LED Lichtleiste: Von der wissenschaftlichen Entdeckung bis zur Massenproduktion

In den letzten Jahren hat sich die Leistung von Leuchtdioden rapide gesteigert. Inzwischen findet man sie in vielen verschiedenen Formen, beispielsweise als LED Lichtleiste oder als selbstklebende LED Streifen, die sogar die Farbe wechseln können. Bis LEDs allerdings den Einzug in unsere Wohnräume geschafft haben, war es ein langer und nicht immer einfacher Weg.

Ignoriert und vergessen

Es war eine wissenschaftliche Entdeckung von Ferdinand Braun, die zu der Entwicklung von LED Lampen führte, aber lange ignoriert wurde. Er fand 1876 heraus, dass Stromleitung durch Kristalle (u.a. Sulfidkristalle) in eine Richtung außerordentlich gut funktionierte, während in die andere Richtung nahezu kein Strom floss. Allerdings erlaubte es der Stand der Wissenschaft zu diesem Zeitpunkt noch nicht, eine plausible Erklärung für diese Merkmale zu finden. Erst knapp 60 Jahre konnte das Phänomen wirklich erklärt werden.

Schnelle Entwicklung

Ab den 1950er Jahren, ging die Entwicklung dann recht schnell voran. Durch den Fortschritt in der Halbleiterphysik konnten weitere Experimente durchgeführt werden, die in der Erfindung der Leuchtdiode resultierten. Einige Quellen datieren das Ereignis auf 1962. Ab diesem Zeitpunkt entwickelten viele Firmen (u.a. Monsanto) Leuchtdioden und steigerten kontinuierlich ihre Leistungsfähigkeit. Zunächst waren sie aber eher nicht für den Gebrauch als wichtigste Lichtquelle geeignet.

Ab 2007 konnten Verbraucher LED Lampen auch für herkömmliche Lampenfassungen erstehen, sodass viele sie gegenüber Halogen- und Energiesparlampen bevorzugen. Da sie inzwischen auch warm-weißes Licht spenden können, steigt die Beliebtheit kontinuierlich. Auf viele Verbraucher wirkte zudem der hohe Preis abschreckend, doch durch die wachsende Massenproduktion wird auch dieser zukünftig abnehmen.

Ohne Badspiegel geht es nicht

Gerade im Badezimmer sind Badspiegel ein Muss. Ist dieser auch noch passend beleuchtet, gibt es keinerlei Probleme mehr beim Schminken, oder beim Rasieren. Vor normalen Badspiegeln hat man häufig irgendwelche Schatten auf dem Gesicht und kann daher die Unebenheiten der eigenen Haut nicht mehr genau erkennen. Dies entfällt, wenn der Badspiegel mit einer Lichtleiste, oder Spots ausgestattet ist. Ideal für kleine Räume sind die Klappspiegel.
(mehr …)

Edel und schön: Barock Möbel

Barock Möbel strahlen eine ganz eigene Faszination aus. Sie sind in unserer heutigen, von schlichten, modernen Formen geprägten Welt ein absoluter Hingucker und imponieren mit Luxus und Opulenz. Kein Wunder also, dass Barock Möbel gerade heute wieder topaktuell sind und den Weg in immer mehr Wohnungen finden. Edel und schön: Das können Barockmöbel auch in einer modernen Einrichtung sein.
(mehr …)

Schiebetüren für mehr Stauraum nutzen

schiebetüren

Stauraum gehört zu den wichtigsten Eigenschaften einer Wohnung. Zu wenig Platz für alltägliche Notwendigkeiten führt häufig zu Unordnung. Sich so in den eigenen vier Wänden wohl zu fühlen, fällt schwer. Besonders ärgerlich sind Platzprobleme in Wohnungen mit Dachschrägen oder Ecken und Winkeln, die für normale Möbel nicht nutzbar sind. In diesen Fällen ist es jedoch möglich, durch die Anbringung von Schiebetüren mehr Stauraum zu erschließen.
(mehr …)

Himmelbetten – ein fantasievoller Schlafplatz für traumhafte Nächte

Himmelbett

Himmelbetten gab es schon in der Antike, aber erst im Mittelalter kamen sie erstmals richtig in Mode. Tagsüber diente das vierpfostige Bett mit Himmel, der Baldachin genannt wird, als Sitzgelegenheit. In der Nacht wurden dann die Vorhänge zugezogen und es wurde zum Schlafgemach. Ursprünglich wurden die Vorhänge zum Schutz vor der Persönlichkeitssphäre zugezogen sowie zum Schutz vor Mücken und anderem Ungeziefer.

Mit der Zeit wurde das Bett immer größer und die Verzierungen an den Bettpfosten immer luxuriöser. Auch die Stoffe für die Vorhänge wurden kostspieliger und fantasievoller.

Persönliche Extravaganz durch Himmelbetten

Auch heutzutage verleihen Himmelbetten unseren Schlafräumen einen besonderen Stil und ein extravagantes Ambiente. In jedem Möbelhaus sind sie zu finden und sind einzigartig in jeder Stilrichtung.

Möbel- und speziell Innenarchitekten können sich förmlich daran austoben. Mit ausgefallenen Verzierungen und der Auswahl von Stoffen für die Vorhänge verleihen Himmelbetten jedem Zimmer beispielsweise entweder einen ägyptischen, japanischen, französischen oder modern stylischen Touch. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
(mehr …)